Wasserbettauflagen.de
Deutsche Manufaktur-Qualität | Handgefertigt in NRW

Wasserbettbezug mit Kunstleder-Border empfehlenswert?

Bei einigen Hersteller hat sich der Kunstleder-Border bei Wasserbettbezügen statt Textil-Border durchgesetzt. Damit möchte man vor allem bei einem nicht abnehmbaren Seitenteil durch Abwischbarkeit einen Vorteil gegenüber andere Textilborder herstellen. Das Problem dabei zeigt sich allerdings oft erst nach einigen Jahren.

Während auch ein Textil-Border nach Jahren schmutzig und verstaubt oder vergilbt aussehen kann, ist das Problem beim Kunstlederborder, dass Kunstleder bröckelt, brüchig wird und abblättert.

Das Kunstleder (Textil-Leder) besteht aus einer meist textilen Trägerschicht sowie einer Kunststoff-Deckschicht, die durch Zusatz von Weichmachern elastisch wird. Nach Entweichen der Weichmacher wird die Deckschicht spröde und bricht.

Ist das Seitenteil aus Kunsetleder innerhalb von 4-7 Jahren beschädigt, bleibt Ihnen nur das Komplettabbau des Wasserbettes und der Tausch des Unterteils übrig. Wir empfehlen Textil-Leder grundsätzlich weniger bei stark beanspruchbaren Betten. Deutlich bessere pflegeleichte Alternativen sind häufig langlebiger.

Wasserbettbezug mit Kunstleder-Border

Alternativen für Kunstleder-Border für den Wasserbettbezug

Abnehmbarer Textil-Border mit unterseitigen Reißverschlüssen

Eine gute Alternative ist ein Textil-Border, der nicht nur auf der Oberseite Reißverschlüsse hat, sondern auch auf der Unterseite und somit komplett entnommen werden kann. Ein solcher Border wäre abnehmbar und waschbar. Dabei sollte auf eine geeignete Unterschicht der Versteppung geachtet werden, die robust genug ist, mehrere Waschgänge zu überdauern.

Als einer der wenigen Bezugs-Hersteller hat die Firma Schlaraffia jahrelang einige Modelle mit solchen Wasserbett-Bezügen ausgestattet. Schlaraffia produziert bekanntlich keine Wasserbetten mehr, solche austauschbare Seitenteile produzieren wir selbst in unserer Näherei in Köln. Bei Interesse kontaktieren Sie uns.

Natürlich wäscht man den Border nicht so häufig wie das Oberteil, allerdings sollte dies nach 2-3 Jahren schon passieren und das geht nur mit dem abnehmbaren Textil-Border.

Tipps und Anleitung: Wasserbettbezug waschen

Modernes 3D-Klimaband aus Abstandsgewirk

Die bessere Alternative jedoch sind die 3D-Border, die schmutz-unempfindlich und langlebig sind. Dabei wird ein Netzstoff (Abstandsgewirk) verwendet.

Das 3D-Material kann beispielsweise 4mm dick sein und unversteppt (also ohne Füllfaser und Unterstoff) eingesetzt werden. Dies wäre machbar, aber nicht sehr stabil. Vor allem bei freistehenden Wasserbetten sollte lieber eine deutlich stabilere Lösung verwendet werden-

Besonders empfehlenswert wäre ein robust versteppter 3D-Border (Spacer). Durch die Versteppung mit zusätzlichem Füllmaterial und einem widerstandsfähigem Unterstoff erfüllt ein Bezug mit einem solchen Seitenteil jahrelang seinen Zweck und sorgt für bleibende Formstabilität des Wasserbett-Rahmens, ohne beschädigt oder unansehnlich zu werden. Die Funktion der Flexibilität muss dann der Bezugsoberteil übernehmen.

Der versteppte Border sorgt für die Stabilität und der Oberbezug für die Elastizität. Diese Kombination hat sich bei uns bestens bewährt und sorgt ständig für positives Kunden-Feedback.

Standardmäßig werden bei uns Rundum-Bezüge sowie der Klettbezug an den Seiten mit einem solchem Material ausgestattet. Wenn jedoch Flexibilität oder Spannkraft benötigt wird, beispielsweise für den Hardside-Bezug, wird als Stoff entweder der unversteppte Oberstoff oder ein verstepptes Oberstoff jedoch kein Abstandsgewirk eingesetzt.


3d-klima-border-aus-abstandsgewirk

 

Rundumbezug mit Boden für Softside- und Hardside-Wasserbetten